[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

.

:

Ortsvereins-

vorsitzender

David Schnell

David.Schnell@spd-bochum.de

 

Ratsvertreter

Hermann Päuser

hpaeuser@aol.com

 

Bezirks-

bürgermeisterin

Gabriele Spork

gabispork@gmx.de

 

Hordel bei Wikipedia :

Counter :

Besucher:901346
Heute:40
Online:1
 

Es blüht und summt in Hordel :

Umwelt

Sicher ist ihnen bei einem Spaziergang durch unseren Stadtteil eine neu angelegte Wildblumenwiese aufgefallen. Auf dem Grünstreifen gegenüber der Emil-von-Behring-Grundschule, an der Hordeler Heide, hat das Umwelt- und Grünflächenamt im Frühjahr Wildblumensamen ausgesät. Die Wildblumenwiese bietet Heim und Nahrung für zahllose Bienen, Schmetterlinge und Käfer, aber auch für Igel und viele andere nützliche Tiere. Ein weiterer Vorteil der Wildwiese: Auf ihr gedeihen etliche Heilpflanzen, die unserer Gesundheit nutzen können.

Mit der im letzten Jahr gestarteten Kampagne „Bochum blüht und summt“, will die Stadt Bochum einen Beitrag leisten, den Lebensraum von Wildpflanzen und Insekten aufzuwerten und so dem Insektensterben entgegenwirken. Das Ergebnis der Kampagne kann man jetzt bei uns in Hordel bewundern. Eine Vielzahl von Wildblume erfreut das Auge des Betrachters. Wenn sie etwas näher herantreten, können sie viele unterschiedliche Insekten beobachten. Da tummeln sich Schmetterlinge, Käfer, Wild- und Honigbienen. Sie sind lebensnotwendig für unser Ökosystem. Darüber freuen sich sicher nicht nur unsere Hobbyimker*innen in Hordel.

 

Der SPD-Ortsverein hat bei seinem Besuch, im Frühjahr diesen Jahres, im Kleingartenverein „Am Lakenbruch“ und dem ökologischen Kleingartenverein „Kraut und Rüben“, Wildblumensamen aus der Region verteilt. Sicher werden wir im nächsten Jahr auch dort weitere blühende Oasen entdecken.

 

Sollten sie nun Lust verspüren ebenfalls solche blühenden Inseln in ihren Vorgärten und Gärten zu kreieren, die Insekten Lebensraum und Nahrung bieten und unseren Ortsteil

bunter und lebenswerter machen, hier finden sie Tipps und Anregungen:

Tipps zum insektenfreundlichen Garten und Umweltbildungsangebote sind im Internet auf den Seiten der Stadt Bochum unter www.bochum.de/blueht-und-summt zu finden. Weitere Informationen zur Kampagne erteilt Rita Brandenburg vom Umwelt- und Grünflächenamt unter den Rufnummern 0234 / 910 - 24 58 oder per Mail an umweltamt@bochum.de.

 

Kommentare :

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

- Zum Seitenanfang.