Herzlich Willkommen bei der SPD Hordel!

 

08.12.2023 in Ortsverein

Preisverleihung Fotowettbewerb „Hordels schönster Vorgarten“

 

Während einer gemütlichen Kaffeerunde, im DJK Vereinsheim,überreichte der SPD Vorsitzende David Schnell die Preise an die glücklichen Gewinnerinnen und Gewinner
des Fotowettbewerbs „Hordel schönster Vorgarten“.
Aus den Einsendungen, des im Sommer von der SPD Hordel ausgeschriebenen Fotowettbewerbs wählte der Vorstand der SPD die vier schönsten Vorgärten aus. Zu gewinnen gab es einen Besuch im Landtag Düsseldorf, einen Pflanzkorb, gesponsert von Blumen Kuck und zwei Gutscheine von Blumen Eggemann sowie einen Christstern.
„Mit diesem Fotowettbewerb wollten wir die Hordeler anregen in ihren Vorgärten mehr Lebensraum für Insekten zu schaffen, da Insekten für unser Ökosystem lebensnotwendig sind,“ erklärt David Schnell den Sinn der Aktion. „ Außerdem machen blühende Vorgärten
den Ortsteil Hordel auch für uns Menschen bunter und lebenswerter.“

Weitere Information zum Thema Bochum blüht und summt erhält man unter https://www.bochum.de/Umwelt--und-Gruenflaechenamt/Bochum-blueht-und-summt

26.11.2023 in Ratsfraktion

Zeche Hannover / SPD spricht sich für Ausbau aus

 

Die SPD möchte die Attraktivität der Zeche Hannover weiter steigern. „Es wird Zeit, dass eine Machbarkeitsstudie auf den Weg gebracht wird, um die Neuausrichtung und den Ausbau der Zeche Hannover zu beschleunigen. Genau das hat die SPD-Fraktion im Landschaftsverband Westfalen-Lippe jetzt beantragt“, sagt Martina Schnell, Mitglied im LWL für die SPD im Rat Bochum.


Die Ratsfrau erklärt: „Natürlich muss auch der LWL sparsam handeln, aber momentan sehen die Pläne der LWL-Verwaltung vor, die Mittel für die Zeche Hannover zu streichen. Das wäre katastrophal.“ Statt Mittelstreichung sieht die SPD-Fraktion im Landschaftsverband eine Investition in die Zukunft vor. „Seit 2001 ist die Zeche Hannover nur noch saisonal geöffnet. Wir wünschen uns für die Zeche Hannover einen Anbau und eine Aufstockung des Personals, um sie ganzjährig zu öffnen und auch an die anderen LWL-Museumsstandorte anzupassen“, sagt Martina Schnell.


Sonja Gräf, kulturpolitische Sprecherin der SPD im Rat, begrüßt die Pläne: „Die Zeche Hannover spielt eine bedeutende Rolle in der Bochumer Kulturlandschaft. Sie ist ein wichtiges Stück Industriekultur, sie steht für die Migrationsgeschichte unserer Stadt, welche auf einem Rundweg mit Info-Tafeln aufgeführt wird, und sie schärft das Profil unserer Stadt im Bereich der Bildenden Kunst als Standort für Kunstsammlungen.“

Burkart Jentsch, Vorsitzender der SPD im Rat, möchte die Bedeutung der Zeche Hannover weiter erhöhen und sie für einige Bochumerinnen und Bochumer zu einem noch persönlicheren Ort machen. „Heiraten kann man in Bochum nicht nur im Standesamt. Wir haben auch viele schöne externe Trauzimmer, wie etwa den Kubus im Schlosspark in Weitmar, das Dampfgebläsehaus an der Jahrhunderthalle, die Steigerstube im Bergbaumuseum oder das Planetarium. Ich finde, die Zeche Hannover würde diese Liste sehr gut ergänzen.“

Quelle: die SPD im Rat der Stadt Bochum

30.10.2023 in Senioren

Einladung: Themenrunde 07.11.2023

 

25.10.2023 in Schule und Bildung

OGS Neubau verzögert sich

 

Die Betreuung der offenen Ganztagsschule (OGS) in der Emil-von-Behring Grundschule in Bochum Hordel muss weiter auf einen Umzug warten. Das hat die Schule den Eltern mitgeteilt.
Die Pläne der Bochumer Stadtverwaltung sehen vor, dass die Betreuung aus dem Schulgebäude an der Hordeler Heide in das Nachbargebäude der ehemaligen AWO-Kita zieht. Die Räume stehen seit dem Auszug der Kinderbetreuung leer und werden seit Juni 2021 umfassend saniert. Neben neuem Anstrich, Versorgungsleitungen und sanitären Anlagen wird auch der Brandschutz, inklusive neuer Fluchttreppen, modernisiert.


„Die ursprünglichen Planungen sahen vor, dass der neue Standort der OGS im Sommer 2022 bezugsfertig ist. Daraus ist allerdings wegen der anhaltenden Lieferengpässe nichts geworden“, so der Vorsitzende der SPD Hordel David Schnell.
„Da es leider aus diesem Grunde immer noch weitere bauliche Verzögerungen gibt, kann nun auch der im letzten Bauprojektcontrolling der Stadt Bochum angegebene Fertigstellungstermin nach den Herbstferien, nicht eingehalten werden“, bedauert David Schnell.
Die Betreuung in der Grundschule Hordel wird seit August von der Arbeiterwohlfahrt (AWO) übernommen. Insgesamt werden knapp 100 Schülerinnen und Schüler bis 16 Uhr durch das Fachpersonal betreut.


„Seit vielen Jahren setzen wir uns dafür ein, dass die Situationen der OGS an den Bochumer Grundschulen verbessert wird. Der Rechtsanspruch auf einen OGS-Platz ab 2026 setzt uns als gesamte Stadtgemeinschaft unter Druck. Auch wenn es bei Modernisierungsarbeiten von leerstehenden Gebäuden zu Verzögerungen kommen kann, so ist der Zeitraum von mehr als einem Jahr eine enorme Belastung für die Schulgemeinschaft. Und leider wissen wir auch noch nicht, wann das Gebäude endgültig bezugsfertig ist“, konstatiert David Schnell.


Die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Bochum-Mitte hat das Thema nun für die nächste Sitzung am 19.10.2023 auf die Tagesordnung gesetzt. „Mit einer Anfrage wollen wir von der Stadtverwaltung wissen, wann nun endlich mit einer Fertigstellung zu rechnen ist. Außerdem wollen wir, dass die genauen Einzelheiten, die zur Verzögerung geführt haben, aufgelistet werden. Spannend ist dabei natürlich auch, was der Umbau am Ende kostet. Veranschlagt waren bei Baubeginn 2021 insgesamt 1,1 Millionen Euro“, berichtet David Schnell, der auch Mitglied der Bezirksvertretung Bochum-Mitte ist.

TERMINE

Alle Termine öffnen.

06.03.2024, 18:30 Uhr - 20:00 Uhr SPD Riemke: Politisches Dämmershoppen (mit Axel Schäfer)

13.03.2024, 18:30 Uhr - 20:00 Uhr SPD Riemke: Offene Vorstandssitzung

17.03.2024, 11:00 Uhr - 15:00 Uhr SPD Riemke: Voraussichtlich (!!!) Jahreshauptversammlung

20.04.2024 - 20.04.2024 Stadtputz

Alle Termine

Unsere Abgeordneten

im Lantag Serdar Yüksel

im Bundestag Axel Schäfer

im Europäischen Parlament Dietmar Köster

 

WIR für Bochum

Jörg Laftsidis, Ratsmitglied

Gabi Spork, Bezirksbürgermeisterin

Thomas Eiskirch, Oberbürgermeister

Unsere Stadtteilzeitung Quintessenz